Spanien wird in das Verfahren des Internationalen Gerichtshofs gegen Israel eintreten um die Offensive auf Gaza zu stoppen

1252

Außenminister José Manuel Albares gab am Donnerstag bekannt, dass Spanien aufgrund der israelischen Offensive in Gaza in das von Südafrika initiierte Verfahren beim Internationalen Gerichtshof eingreifen wird. Dies geschieht aus einer “Verpflichtung gegenüber dem Völkerrecht” und der Notwendigkeit, den Gerichtshof zu unterstützen, um die Einhaltung der verhängten Vorsichtsmaßnahmen zu gewährleisten. Spanien wird somit “die Beendigung der Bombardierung Gazas, das Ende der Militäroperationen in Rafah” und die Beseitigung von Hindernissen für den Import von Hilfe verteidigen.

Die Ankündigung erfolgte eine Woche nach der Anerkennung Palästinas durch Spanien und den Aussagen der Vizepräsidentin Yolanda Díaz, die in einem Video erklärte: “Palästina wird vom Fluss bis zum Meer frei sein”. Als Reaktion darauf untersagte Israel dem spanischen Konsulat in Jerusalem, Dienstleistungen für Palästinenser zu erbringen. Das Ministerium von Albares forderte offiziell in einer Notiz die Rücknahme dieser Entscheidung, woraufhin der israelische Amtskollege Israel Katz mit der Schließung des Konsulats drohte, falls Spanien die verhängten Einschränkungen nicht befolge.

Bild: Archiv


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter