Selenskyj besucht am Montag Spanien

805

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj wird am Montag, den 27. Mai, nach Spanien reisen und sich mit dem spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez treffen. Es wird erwartet, dass sie während des Treffens ein bilaterales Sicherheitsabkommen unterzeichnen, welches Spaniens militärische Unterstützung für die Ukraine fortsetzen soll, laut Quellen, die an der Planung der Reise beteiligt sind, berichtet RTVE.

Die Reise Selenskyjs war ursprünglich für den 14. Mai vorgesehen, wurde jedoch aufgrund der Notwendigkeit, sich auf die neue Frontlinie zu konzentrieren, die Russland bei Charkiw eröffnet hat, verschoben. Der Besuch sollte ein Treffen mit Pedro Sánchez zur Unterzeichnung des besagten Sicherheitsabkommens beinhalten. Zudem war geplant, dass der ukrainische Präsident auch Portugal besucht.

“Wolodymyr Selenskyj hat angewiesen, alle seine internationalen Veranstaltungen, die in den nächsten Tagen geplant waren, zu verschieben”, gab sein Büro in einer Erklärung bekannt.

Wie vorgesehen wird Selenskyj in Madrid mit dem Regierungschef zusammentreffen, um voraussichtlich das bilaterale Sicherheitsabkommen zu unterzeichnen, durch das sich Spanien verpflichtet, die Ukraine in ihrem Konflikt weiterhin militärisch zu unterstützen.

Der verschobene Besuch von Selenskyj wurde vom Königshaus angekündigt, welches jedoch nicht im Detail mitgeteilt hat, ob es ein Treffen mit Felipe VI. geben wird, obwohl der Monarch für Montagmorgen nur eine Veranstaltung in Madrid geplant hat. Zarzuela teilte mit, dass der ukrainische Präsident sich im Königspalast mit dem Monarchen treffen und anschließend an einem Mittagessen teilnehmen werde, das vom König und der Königin ausgerichtet wird.

Bild: wladyslawmus


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter