Frau stürzt sich mit 5-jähriger Tochter vom Balkon einer Wohnung im fünften Stock in Avilés

697

Eine 45-jährige Frau stürmte an diesem Mittwoch um 10 Uhr morgens mit ihrer fünfjährigen Tochter im Arm aus dem fünften Stock eines Gebäudes in der Avenida Los Telares in Avilés, berichteten Quellen der Nationalpolizei.

Die spanische Policia Nacional sagte, dass Mutter und Tochter nach dem Vorfall ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Die Mutter soll schwere Verletzungen erlitten haben und wurde in das Zentrale Universitätskrankenhaus von Asturien (HUCA) in Oviedo verlegt, während die Tochter mit einigen Brüchen in das Universitätskrankenhaus von San Agustin de Avilés (HUSA) eingeliefert wurde. 

Beamte sagten, dass „das Mädchen trotz der Höhe, aus der sie fiel, keine ernsthaften Verletzungen erlitt, weil sie auf ein Fahrzeug fiel, das den Sturz abfederte“. 

Bis 2020 war die Frau in das VioGén-System – das umfassende Überwachungssystem in Fällen geschlechtsspezifischer Gewalt – einbezogen. Die erste Beschwerde über geschlechtsspezifische Gewalt, die im Register erscheint, stammt aus dem Jahr 2016, haben Quellen der Regierungsdelegation EFE mitgeteilt. Das Mädchen war damals noch ein Baby. Die Frau verließ das System, weil nach einiger Zeit keine neuen Beschwerden eingingen.

„Alles deutet darauf hin, dass es die Verzweiflung war, die die Frau dazu veranlasste, sich und ihre Tochter aus dem Fenster zu werfen“, da „die Frau versucht hatte, den Vater daran zu hindern, ihre Tochter in den Osterferien mitzunehmen“.

Laut La Voz de Avilés hat die Großmutter mütterlicherseits, die im selben Gebäude lebt, versucht, sich die Handgelenke aufzuschneiden, nachdem sie von dem Vorfall erfahren hatte, und musste vom Gesundheitsdienst behandelt werden.

Bild: Copyright: modesto3


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter