Die Katze die den Brand im Hochhaus überlebt hat: Valencianische Feuerwehrleute finden “Coco” nach 8 Tagen

2426

Die bemerkenswerte Geschichte von Coco, einer Katze aus Campanar, Valencia, deutet darauf hin, dass an dem alten Sprichwort, dass eine Katze sieben Leben hat, etwas Wahres dran sein könnte.

Am Freitag, den 1. März, entdeckten Feuerwehrleute Coco lebend inmitten der Trümmer im 13. Stock des ausgebrannten Gebäudes nach dem verheerenden Feuer vor acht Tagen.

Das Feuer griff auf den Wohnkomplex in Campanar über und hinterließ völlige Verwüstung. Unter den Betroffenen war auch Andrea, Cocos Besitzerin, die im 11. Stock wohnte. Die Entdeckung von Coco, zwei Stockwerke über ihrer Wohnung, hat alle verblüfft, wie er es geschafft hat, das Inferno zu überleben.

Andrea, die Coco schnurrend in ihren Armen hielt, war überwältigt von ihren Emotionen. Sie hatte alle Hoffnung verloren, ihr Haustier wiederzusehen.

Coco ist nun wieder sicher bei Andrea, die während des emotionalen Wiedersehens in Tränen ausgebrochen ist. Die Umstände von Cocos Überleben bleiben ein Rätsel, was die Mystik der angeblich sieben Leben der Katzen nur noch verstärkt.

Beim Durchkämmen von Andrea’s Wohnung stieß das Suchteam auf Coco. Die Entdeckung hat Interesse und Bewunderung für die Gründlichkeit der Feuerwehrleute und den unglaublichen Überlebensinstinkt der Katze geweckt. Coco versteckte sich in einer Nische mit Wasserabflüssen aus der trockenen Säule des Gebäudes.

Die Feuerwehr postete die Nachricht auf Twitter/X: “Bei der Bergung von Habseligkeiten und Unterlagen in #incendioCampanar haben wir eine überlebende Katze in der Nische der trockenen Säule gerettet. Wir beliefern ihre Besitzer mit großer Zufriedenheit”, fügten sie hinzu.

Nach dem emotionalen Wiedersehen brachte Andrea Coco in eine Tierklinik in Mislata, um sicherzustellen, dass die Katze bei guter Gesundheit war.

Bild: BombersAjuntamentValencia/X


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter