Der Naturschutzdienst (Seprona) hat in einem Garten in Murcia einen asiatischen Panther gefunden

299

Der Naturschutzdienst (Seprona) der Zivilgarde hat in einem schönen Garten in der Gemeinde Murcia eine Art asiatischen Panther, den Nebelparder gefunden.

Wie die Zeitung La Opinión de Murcia berichtet, wurde das Tier in ein Tierheim in Villena (Alicante) gebracht, wo man sich um die Katze kümmert.

Laut Seprona wird der Panther in Villena bleiben, “bis die angeblichen Unregelmäßigkeiten in den Unterlagen, die für den Besitz einer geschützten Art dieser Art erforderlich sind, verifiziert sind.”

Offenbar behauptet der Besitzer des Nebelparders, alle Papiere und Genehmigungen in Ordnung zu haben und dies den Behörden nachweisen zu wollen.

Laut Seprona befand sich das Tier, ein junges Exemplar im Alter von etwa einem Jahr, in einem eingezäunten Gehege, in dem es sich bewegen konnte, es befand sich in keinem Käfig und war in guter körperlicher Verfassung.

Seprona prüft die vom Besitzer des Tieres vorgelegten Unterlagen, und die Person befindet sich weder in Gewahrsam noch wurde ein Verwaltungsverfahren eingeleitet. Wenn endgültig festgestellt wird, dass der Besitzer die Erlaubnis hat, wird ihm das Tier zurückgegeben.

Der Nebelparder ( Neofelis nebulosa ) bewohnt die tropischen und subtropischen Wälder Indiens, Südchinas und Malaysias und verdankt seinen Namen den wolkenförmigen Flecken auf seinem Fell. Es ist ein geschütztes Tier.

Bild: Copyright: jdross75


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter