Barcelona: 17 Verletzte Rodalies-Zug in Bahnhof Mataró kollidiert mit Gleisende

331

Der Unfall ereignete sich kurz vor halb fünf nachmittags auf der Strecke L’Hospitalet de Llobregat-Mataró, als der Zug mit dem Ende des vierten Gleises kollidierte.

Sofort wurden Truppen der Feuerwehrleute der Generalitat, Mossos d’Esquadra, des Zivilschutzes und des medizinischen Notfallsystems (SEM) aktiviert. Derzeit sind die genauen Umstände, die diesen Unfall verursacht haben, nicht bekannt. Diese werden vom Mossos d’Esquadra untersucht, der die Black Box des Zuges analysieren wird.

Die Rodalies, die auf spanisch auch Cercanias genannt, entsprechen etwa einer deutschen S-Bahn, wenngleich einige Linien bereits mit Regionalzügen gleichzusetzen sind und werden sowohl von der Renfe (Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles) als auch der FGC (Ferrocarriles de la Generalitat de Catalunya) betrieben.

Foto: Twitter @rutbertran99


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!