Spanische Regierung wird den „Covid Pass“ verlangen, um Restaurants, Bars und Nachtclubs zu betreten

5203
Spenden

Die Autonome Gemeinschaft Madrid, Katalonien und die Autonome Gemeinschaft Valencia haben die Gesundheitsministerin Carolina Darias an diesem Dienstag aufgefordert, die Verwendung des EU-Covid-Passes für den Zugang zu Freizeiteinrichtungen und anderen öffentlichen Räumen auf nationaler Ebene zu regulieren.

Diese drei Regionalregierungen haben im Moment ausgeschlossen, sich dem anzuschließen, was die Kanarischen Inseln oder Galicien bereits begonnen hat, was einen Impfausweis oder eine negative PCR erfordert, um Zugang zu Gaststätten zu erhalten.

Vorerst zögert die „nationale Behörde“, also das Gesundheitsministerium, die Verwendung des EU-Covid-Passes für andere Bereiche als für Reisen zu genehmigen.

Der Minister für Industrie, Handel und Tourismus, Reyes Maroto, hat angekündigt, dass die Regierung im Rahmen des Interterritorialen Rates, der heute Nachmittag stattfindet, mit den Autonomen Gemeinschaften über die Anwendung des COVID-Passes für den Zutritt zu Bars oder Diskotheken diskutieren wird.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!