Spanien beteiligt sich an NATO-Mission und schickt Schiffe ins Schwarze Meer

1822
Spanisch Lernen

Die Verteidigungsministerin Margarita Robles hat mitgeteilt, dass Spanien die geplante Verschiffung der Fregatte „Blas de Lezo“ der Marine im Rahmen einer NATO-Mission auf nächste Woche vorschiebt und dass dies „innerhalb von 3 oder 4 Tagen“ erfolgen wird.

Die Nachricht kommt, nachdem das Maritime Action Ship (BAM) „Meteoro“ am Montag Las Palmas de Gran Canaria in Richtung Schwarzes Meer als Anführer einer der ständigen NATO-Missionen verlassen hat, in voller Anspannung mit Russland wegen der Situation in der Ukraine.

Laut Robles nimmt Spanien bereits als „ernsthafter Verbündeter“ an der NATO teil, wie der Einsatz zeigt, den Lettland mit mehr als 350 Personen unterhält, zusätzlich zu seiner Rolle bei der Kontrolle des Luftraums.

Außerdem hat Sie von der Möglichkeit eines bevorstehenden Lufteinsatzes in Bulgarien gesprochen, an dem sich auch Spanien beteiligen könnte. „Die Position Spaniens, wie auch der NATO insgesamt, ist, dass die Antwort diplomatisch ist und es eine Deeskalation gibt.“

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand zum Thema Nachrichten Spanien

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerk unter
Facebook: https://www.facebook.com/Nachrichten.es
Twitter: https://twitter.com/nachrichten_es
Telegram: https://t.me/nachrichten_spanien

>>>Unterstützen Sie uns mit einer Spende!<<<


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!