Spanien 1 Euro COVID-Aufschlag in Restaurant

878

Ein Besucher eines kanarischen Restaurants hat ein Foto auf Twitter hochgeladen, auf dem zu sehen ist, dass ihm für den Covid-19 1 Euro mehr berechnet wurde.

Ist es legal, in Bars und Restaurant einen COVID-Aufschlag in Rechnung stellen?

Die Organisation der Verbraucher und Benutzer (OCU) hat versichert, dass „jede außerordentliche Gebühr“ (Ergänzung) für die Reinigung und Desinfektion in Bars und Restaurants in Bezug auf das Coronavirus „die vorherige Zustimmung des Kunden erfordern“.

Die OCU hat angegeben, dass die Erhebung der zusätzlichen Kosten für die tägliche Reinigung der Bar oder des Restaurants für den Kunden „möglicherweise übertrieben, aber legal ist“, heißt es in einer Erklärung.

Die Organisation der Verbraucher und Benutzer schlägt vor, dass diese zusätzlichen Konzepte die Akzeptanz der Benutzer erfordern.

Das Restaurant rechtfertigt sich so:

Es ist notwendig, die festgelegten Sicherheitsmaßnahmen und die Art und Weise zu berücksichtigen. Das Anbieten eines Dienstes für die Öffentlichkeit kann eine Gefahr sein.

Wird der COVID-Aufschlag den Versteuert und wenn ja wie?

Fragen über Fragen, willkommen in der schönen „neuen Normalität“

Foto: Rui Meireles ( Twitter )


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!