Belgischer Prinz Joachim feiert in Cordoba Party mit 27 Personen und muss Strafe von 10400 € bezahlen

899
Spenden

Der 28-jährige Prinz, Sohn von Prinzessin Astrid und Prinz Lorenz ist ein Neffe des belgischen Königs Philippe.

Er ist am 24. Mai nach Madrid geflogen und von dort mit dem Zug nach Córdoba weitergereist und hatte mit knapp 30 Freunden und Bekannten in einem Wohnhaus in Córdoba gefeiert. Die Zusammenkunft von mehr als 15 Menschen ist dort zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie verboten.

Zwei Tage nach der Feier bekam er Symptome und einen Tag später, am 28. Mai, wurde er positiv auf das Coronavirus getestet.

“Ich bereue meine Handlungen zutiefst und akzeptiere die Konsequenzen”, schrieb Prinz Joachim bereits Anfang Juni in einer Mitteilung an spanische Medien. Jetzt hat er zwei Wochen Zeit, Beschwerde gegen die Strafe einzulegen.

Nachdem das Königshaus in Brüssel von einem Treffen mit höchstens zwölf Personen gesprochen hatte, bekräftigte die Regionalregierung Andalusiens ihre Angaben.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!