Mehrere Stationen der Linie 1 der Metro de Madrid wegen Bombendrohung evakuiert

1047

Die Metrostationen Nueva Numancia, Puente de Vallecas und Alto del Arenal, die der Linie 1 im Madrider Stadtteil Vallecas entsprechen, wurden am Mittwochnachmittag evakuiert. Wie Quellen aus dem Obersten Polizeipräsidium bestätigen, hat die Räumung aufgrund einer Bombendrohung stattgefunden, die sich als falsch herausgestellt hat.

Am Mittwoch um 16:43 Uhr alarmierte ein Mann die Nationalpolizei über eine mögliche Bombenwarnung an der U-Bahn-Station Puente de Vallecas der U-Bahn-Linie 1. Die Polizeibeamten haben die entsprechenden Protokolle aktiviert und die Wache geschlossen. Darüber hinaus wurde in Alto del Arenal der Untergrund evakuiert, um die Einrichtungen mit einer Hundepatrouille zu überprüfen, jedoch wurde kein Sprengsatz oder Paket entdeckt.

Nach den entsprechenden Kontrollen wurde der Dienst gegen 18:00 Uhr wieder normalisiert. Das Oberste Polizeipräsidium hat bestritten, dass der Vorfall mit einem Mann zusammenhängt, der gedroht hatte, sich im Untergrund in die Luft zu sprengen.

Bild: Copyright: alenakr


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter