Einer der “meistgesuchten Verbrecher Europas” von Europol wegen einer Vergewaltigung auf Gran Canaria verhaftet

996

Beamte der Nationalpolizei haben im Rahmen von Ermittlungen der Nationalpolizei und des FAST Germany-Teams des ENFAST NETWORK einen der “meistgesuchten Personen Europas” von EUROPOL in Deutschland festgenommen. Er interessierte sich für eine seit 2020 geltende Klage wegen einer Vergewaltigung, für die er zu neun Jahren Haft verurteilt worden war. Die Ereignisse, für die er gesucht wurde, ereigneten sich im Jahr 2015, als der Inhaftierte, ein international bekannter Boxer, eine junge Frau in seinem Auto zu einer Rennstrecke auf Gran Canaria brachte, um sie zum Sex zu zwingen.

Am 17. November hat die Nationalpolizei in Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden, dank der Unterstützung des SIRENE-Büros Spanien und der operativen Unterstützung des ENFAST-Netzwerks – FAST Team Germany einen seit 2020 von Spanien gesuchten Flüchtigen in Rothenburg (Deutschland) festgenommen.

Der Flüchtige, ein internationaler Boxer, interessierte sich für eine Klage wegen einer Vergewaltigung, die sich 2015 auf Gran Canaria ereignete und für die er zu neun Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Der Mann fuhr eine junge Frau in seinem Auto zu einer Rennstrecke, um sie zum Sex zu zwingen. Nachdem sich das Opfer geweigert hatte, griff der Flüchtige sie körperlich an und vergewaltigte sie anschließend, wobei sie mehr oder weniger schwere Verletzungen erlitt.

Nach mehreren Nachforschungen und dem Ausschluss der Anwesenheit des Flüchtlings in verschiedenen spanischen Provinzen, in denen er gefunden werden könnte, wurde aufgrund seines Profils beschlossen, ihn in die von ENFAST und EUROPOL entwickelte Kampagne der meistgesuchten Personen Europas “EUROPE’S MOST WANTED” aufzunehmen, um sein Bild im gesamten europäischen Umfeld zu verbreiten und mögliche Hinweise zu erhalten.

Zwei weitere mögliche Opfer gefunden

Nach verschiedenen Bemühungen erhielten die Ermittler Informationen über ein mögliches soziales Netzwerk, das der Flüchtige nutzen würde und das ihn an verschiedene Orte in Deutschland bringen würde. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Europäische Haftbefehl vom Gerichtshof beantragt sowie dringende operative Unterstützung durch das ENFAST-Netzwerk für Deutschland bei der Suche nach seiner Lokalisierung und Festnahme. Mit den erhaltenen Informationen und nach mehreren Ermittlungen konnte der Flüchtige am 17. November vom Team von FAST Germany ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Bei den Ermittlungen zur Suche nach dem Flüchtigen schließen die Beamten nicht aus, dass der Festgenommene in weitere sexuelle Übergriffe verwickelt sein könnte.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter