Der neue Service des Spanischen Ministeriums für Wohnungsbau zeigt Ihnen wie viel Ihre Mietwohnung wirklich kosten darf

2099

Seit diesem Dienstag kann jeder den Referenzpreis der Wohnung, in der er lebt, oder eines anderen Hauses auf der Website des Wohnungsbauministeriums überprüfen, indem er die Adresse in eine dafür aktivierte Suchmaschine unter diesem Link eingibt. Diese Preise wurden auf der Grundlage von Daten aus den Einkommensteuererklärungen von 2,5 Millionen Vermietern berechnet und sind das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit der Ministerien für Wohnungsbau und Finanzen, des Katasters, des INE, der Bank von Spanien und des Kollegiums der Standesbeamten, wie der Staatssekretär für Wohnungsbau und städtische Agenda auf einer Pressekonferenz erklärte.

  • Das System bietet eine Reihe von Werten der Mietpreise für Wohnungen, als Referenz, als Richtlinie, für die Festlegung der Miete in neuen Mietverträgen.
  • In Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt, der gemäß dem Gesetz 12/2023 vom 24. Mai 2023 über das Recht auf Wohnen erklärt wurde, markiert der Wert über der Spanne die Grenze des Mietpreises, in neuen Wohnungsmietverträgen von Großeigentümern sowie in allen neuen Mietverträgen für Wohnungen, die sich in diesen belasteten Gebieten befinden. die in den letzten fünf Jahren nicht vermietet wurden.

Geben Sie einfach Straße und Ort ein und schon erhalten Sie den aktuellen Mietpreis von – bis.

Hier geht’s zur Suchmaschine des Ministeriums

Bild: millenius


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter