Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld: Universelles Erbe mit 18 in Spanien?

982

Die Sumar-Plattform unter der Leitung von Vizepräsidentin Yolanda Díaz hat die Grundlagen ihres politischen Projekts vorgestellt. Konkret handelt es sich um 35 Dokumente, die von mehreren Arbeitsgruppen erstellt wurden und die Umrisse eines zukünftigen Wahlprogramms darstellen.

Unter den Maßnahmen, die sie vorschlägt, ist die wichtigste die des “universellen Erbes”, d.h. eine Art Scheck (wie der Kulturbonus), der allen jungen Menschen im Alter von 18 Jahren gewährt wird und der dazu dienen würde, in Wohnraum, Bildung oder was auch immer zu investieren.

Laut der Zeitung El Mundo gibt es diejenigen, die vorschlagen, dieses Geld im Alter von 18 Jahren zu erhalten, und diejenigen, die es besser sehen, dass es mit 25 Jahren gegeben wird.

Nach Berechnungen von Sumar würde jeder Jugendliche rund 20.000 Euro erhalten, Geld, das durch Steuern auf die Reichsten bezahlt würde.

Bild: Copyright: evgeniiamedvedeva


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter