Durchschnittspreis von Gebrauchtwagen in Spanien wächst um 17,2 % im Vergleich zu Juni 2021

Spanisch Lernen

Das Portal Coches.net meldet, dass der Wert des Autokaufs um 3.000 Euro teurer ist als noch vor einem Jahr. Das Problem ist auf die Halbleiterkrise und Lieferverzögerungen zurückzuführen.

Der Durchschnittspreis eines Gebrauchtwagens in Spanien ist im vergangenen Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17,2 % gestiegen und liegt mit 19.719 Euro auf einem neuen Allzeithoch, während er im vergangenen Jahr 3.000 Euro billiger war.

Anzeige***Premium-Mitglied werden***
(nur 1€ pro Monat)


Darüber hinaus ist der im Juni aufgestellte Rekord um fast 8.000 Euro höher – 62 % mehr – im Vergleich zum niedrigsten Preis, der in der historischen Serie vor sieben Jahren verzeichnet wurde, als 12.187 Euro gezahlt wurden. Den Durchschnittspreis für das teuerste Fahrzeug des Landes findet man in Asturien , wo durchschnittlich 20.701 Euro bezahlt werden, vor Katalonien (20.666 Euro), den Kanarischen Inseln (20.571 Euro), dem Baskenland (20.167 Euro) und Madrid (20.089 Euro).

Bild: ©Elnur/123RF.COM


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!