Brrr.. -9 Grad: Alarmbereitschaft in halb Spanien wegen extremer Kälte und Nebel

2816

Die Ankunft der Polarwinde hat dazu geführt, dass am Montag in mehreren Provinzen Spaniens Temperaturen von bis zu 9 Grad unter Null gemessen wurden. Die Staatliche Agentur für Meteorologie (Aemet) prognostizierte für diesen Montag einen thermischen Anstieg im Nordosten und anhaltenden Nebel in La Mancha und auf der nördlichen Hochebene, wo die Temperaturen sinken werden.

Nach Angaben der Behörde wurde die niedrigste Temperatur am Montag an der Mira-Station in Cuenca mit 9 Grad unter Null gemessen. Am zweitkältesten war es in Sanabria (Zamora) mit 8,7 Grad unter Null und an dritter Stelle in Puerto de Pico (Ávila) mit minus 8,5 Grad.

Der Rest der Rangliste der kältesten Temperaturen sind die von Valderredible, Cubillo de Ebro (Kantabrien), -8,5; Navasfrías (Salamanca) mit -8,2; Nerpio (Albacete), -7,9; Ademuz (Valencia), -7,4; Aguilar de Campoo (Palencia), -7,3; Santa Eulalia del Campo (Teruel), mit -7,3; und Llorac (Tarragona) mit einem Minimum von -7,1 Grad.

Quelle: AEMET

Bild: Copyright: zdolnygrafik


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter