17 Tote Migranten auf Boot vor den Kanaren

1238

Bei den Toten, die von der spanischen Küstenwache rund 500 Kilometer vor El Hierro gesichtet worden, handelt es sich um Migranten aus Ländern südlich der Sahara. Lediglich drei Überlebende seien per Hubschrauber gerettet und zum Flughafen Teneriffa Nord geflogen worden.

Bereits 4.218 Afrikaner auf 116 Booten erreichten bis dato die Inselgruppe. Die letzten 49 Afrikaner aus Ländern südlich der Sahara seien erst am Sonntag in den Gewässern vor Gran Canaria aufgegriffen worden.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!