17.000 Spanische Diskotheken und Nachtclubs verschwinden ohne Hilfe bis ende des Jahres

463

Nach sechs Monaten öffnen die Unterhaltungsstätten ihre Türen wieder, obwohl diesmal keine Kunden kommen oder Getränke serviert werden. Es werden die Angestellten und Eigentümer selbst sein, die die Tanzflächen mit ihren Schlafsäcken und Decken besetzen, während sie sich in ihren Einrichtungen einschließen, um die völlige Vernachlässigung des Sektors anzuprangern.

Der Sektor fordert die Verlängerung des Erte, die Mietbeihilfe und die Verlängerung der Rückzahlungsfrist für ICO-Kredite

Vicente Pizcueta ist der Sprecher des Verbandes für das Management des Nachtlebens (España de Noche) bedauert in Aussagen dass „ein wichtiger Teil der Landesmarke“ verschwinden wird, insbesondere „17.000 Unternehmen, die mit dem Nachtleben zu tun haben“. 69% von denen, die im März existierten.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!