Spaniens Grundsicherung mindestens 50% der Anträge werden abgelehnt!

749

In nur drei Wochen hat die Sozialversicherung 510.000 Anträge auf Erhalt des lebenswichtigen Mindesteinkommens erhalten. Diese „riesige“ Zahl hat die Prognosen der Regierung übertroffen und wird in mehr als der Hälfte der Fälle abgelehnt, weil sie die erforderlichen Anforderungen nicht erfüllt.

„Ich habe nicht mit einer so hohen Zahl gerechnet“, räumte der Minister für soziale Sicherheit José Luis Escrivá ein.

„Nach früheren Erfahrungen werden mindestens 50% die Anforderungen nicht erfüllen“, sagte der Minister diesen Freitag. Dies setzt voraus, dass mit den Daten, die wir bereits haben, mehr als 255.000 dieser Anfragen abgelehnt werden.

Die endgültigen Zahlen der Begünstigten sind jedoch noch nicht bekannt, da das Ministerium mit den Gemeinden zusammenarbeitet, um die Daten über die Begünstigten des regionalen Mindesteinkommens zu übermitteln.

Es trifft also wie immer zuerst die Ärmsten der Armen!

Wie lange sich die Politisch motivierten Medien der Tatsache noch entziehen können das Spanien vor der schlimmsten Krise aller Zeiten steht und alles weiterhin schön reden um Sie zum beispiel nach Mallorca einladen um die tolle Insel mit Maske zu erkunden, wird man sehen wenn es um um Brot und Wasser geht. Wir fordern diese Medien auf umgehend Ihren Kurs zu ändern und den Leuten die Wirklichkeit vor Augen zu führen. Es ist zur Zeit nichts schön rein gar nichts außer dem Wetter!


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!