Spanien in Europa mit dem höchsten Cannabiskonsum

784
Spenden

Der tägliche oder fast tägliche Konsum von Cannabis hat in den meisten EU-Ländern, insbesondere in Spanien und Portugal, zugenommen, so eine Studie der Abteilung Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ( Deutschland), wo festgestellt wird, dass Spanien damit den dritten Platz in der Rangliste der Länder einnimmt, die am meisten Cannabis konsumieren.

Die von Socidrogalcohol bestätigte Studie wurde kürzlich in „The Lancet Regional Health- Europe“ veröffentlicht. Im Allgemeinen scheint Cannabiskonsum in westlichen Ländern häufiger zu sein als in östlichen. Basierend auf den zwischen 2013 und 2019 erhobenen Daten lag die Prävalenz des Konsums im Vormonat in Malta, Ungarn und der Türkei bei weniger als 1 %.

In drei Ländern (Kroatien, Italien, Niederlande) gaben zwischen 5 und 6 % der Erwachsenen an, im Vormonat Cannabis konsumiert zu haben. Während die höchsten Nutzungsraten in Spanien (9,1%) und Frankreich (6,4%) verzeichnet wurden.

Im Zeitraum 2010-2019 stieg die Zahl der Konsumenten, die angaben, im letzten Monat Cannabis konsumiert zu haben, in der EU (Vereinigtes Königreich, Norwegen und Türkei) um 27 %. Diese Veränderung ist in der Altersgruppe über 35 Jahre stärker ausgeprägt.

In Frankreich, den Niederlanden und Spanien wurden deutliche Anstiege bei Erwachsenen mittleren Alters festgestellt. Im Gegensatz dazu meldet Deutschland einen Anstieg des Gesamtkonsums, der vor allem von jüngeren Erwachsenen getragen wurde.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!