Spanien erhöht Tabaksteuer ende des Jahres

593

Die Regierung bereitet Änderungen der Tabakvorschriften vor um sie zu verschärfen. Die Ministerien für Finanzen und Gesundheit arbeiten auf zwei verschiedene Arten mit dem Endziel, den Tabak Verbrauch in Spanien zu senken.

Laut La Información beabsichtigt die Exekutive, ein neues Tabakgesetz für die Organisation des Tabakmarktes und der Steuervorschriften zu schaffen, da es sich um veraltete Gesetze handelt, die seit 1998 nicht mehr berührt wurden. Das Gesundheitswesen will seinerseits die Steuer erhöhen, um den Verbrauch reduzieren.

Das Finanzministerium möchte den Rechtsrahmen verschärfen, um sich an die Verpflichtungen der WHO- und EU-Standards anzupassen.

In Bezug auf den Konsum zielt es darauf ab, rauchfreie Räume zu erweitern, und das Rauchen in Privatwagen könnte sogar verboten werden, insbesondere wenn Kinder an Bord sind.

In Spanien gibt es rund 12.000 Tabakhändler.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!