Ryanair will 5 Milliarden Euro in Spanien investieren

1155

Präsident Pedro Sánchez traf sich am Freitag, den 12. Januar, mit dem CEO von Ryanair, Michael O’Leary, im Moncloa-Palast, um sich über den Investitionsplan der Fluggesellschaft in Spanien zu informieren, der sich auf 5 Milliarden Euro in den nächsten sieben Jahren beläuft.

Die Strategie von Ryanair für Spanien zielt darauf ab, die Passagierzahlen von 55 Millionen auf 77 Millionen zu erhöhen, die Strecken bis 2030 von 730 auf mehr als tausend zu erhöhen, 33 neue Flugzeuge zu stationieren und fünf neue Basen einzurichten.

Während des Treffens, an dem auch der Minister für Verkehr und nachhaltige Mobilität, Óscar Puente, teilnahm, einigten sich die Regierung und die Fluggesellschaft darauf, an der Stärkung der Regionalflughäfen zu arbeiten. Wie Moncloa in einer Pressemitteilung erklärte, wird die Förderung des Flugverkehrs auf dieser Art von Flughäfen zur territorialen Entwicklung und zur wirtschaftlichen Aktivität in der Region beitragen.

Sánchez hob die Bedeutung der Investitionen von Ryanair in Spanien hervor und sagte, dass sie “die Stabilität und das Potenzial der spanischen Wirtschaft sowie das Vertrauen der internationalen Märkte und Investoren” widerspiegeln.

Ryanair beschäftigt derzeit rund 6.500 Mitarbeiter in Spanien und ist mit mehr als 700 Strecken von Spanien aus in 29 Länder die führende Fluggesellschaft in Bezug auf die beförderten Passagiere.

Bild: Copyright: gasparij


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter