Mallorca wird ab 2021 mit Drohnen illegale Bauten bekämpfen

626

Die Agència de Defensa del Territori (ADT), eine vom Consell de Mallorca abhängige Einrichtung, hat für 2021 die Anschaffung von acht Drohnen veranschlagt, um die Aufdeckung städtischer Verstöße zu erleichtern.

Um bei den Kontrollflügen mittels Drohnen sämtliche rechtlichen Vorgaben, nicht zuletzt auf die Privatsphäre der Grundstückseigner, einzuhalten, werden die Insepkteuren spezielle Schulungen absolvieren.

Die Agència de Defensa del Territori wurde 2009 gegründet, wobei Francina Armengol die Präsidentin des Consell de Mallorca, der Legislative ist. Diese war jedoch praktisch inaktiv, bis die Linke vor fünf Jahren zum Konsell zurückkehrte und sich für dieses Instrument entschied, um den illegalen ländlichen Urbanismus zu stoppen.

Allein im Jahr 2019 führte der ADT 434 Vormaßnahmen durch und verhängte bis zu 368 Sanktionen in Höhe von 6,1 Millionen Euro. Ebenso ordnete die Agentur die Lähmung von 73 illegalen Arbeiten an, erließ 115 Abbruchbefehle und führte 124 aus.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!