Madrid schaltet die Weihnachtsbeleuchtung mit 11 Millionen hocheffizienten LED-Lampen ein

Mit mehr als 230 Standorten besteht die Beleuchtung zu 100 % aus LED, enthält neue Designs und wird dazu beitragen, Handel, Hotels, Restaurants und Tourismus in der Stadt anzukurbeln.

6.700 Ketten, 115 helle Kirschbäume, 13 große leuchtende Tannen schmücken die Straßen der Stadt in allen Stadtteilen. Neben traditionellen Motiven kehren die Vorschläge großer Designer zurück, zu denen sich dieses Jahr Moisés Nieto, Ana Locking und Helena Rohner gesellen.

Für viele ist es der Beginn der Feierlichkeiten. Dann kommen die Nougats, die Lotterie, die Dekorationen, die Abendessen … aber das Klicken der Beleuchtung in den Straßen erinnert uns daran, dass wir den Countdown zu einem der emotionalsten Tage des Jahres, Weihnachten, beginnen.

Spanisch Lernen

Und die Straßen von Madrid haben sich wieder einmal weihnachtlich verkleidet, mit einem „Kostüm“, bei dem es nicht an den üblichen Motiven wie Bäumen oder Krippen mangelt, aber auch nicht an den neuen Entwürfen großer Schöpfer. Verantwortlich für diesen Klick war Lucio Blázquez, Eigentümer von Casa Lucio, in dessen Person der Stadtrat die unermüdliche Arbeit aller älteren Menschen in Madrid würdigen wollte.

Auch vier Klassiker durften nicht fehlen. Die Rede ist von der großen Kugel am Zusammenfluss von Alcalá mit der Gran Vía, die mit ihren 12 Metern Durchmesser, fast sieben Tonnen Gewicht und 43.000 Pixel-Mapping-Glühbirnen jedes Jahr ein einzigartiges Videomapping- Spektakel bietet. Oder von den figurativen Krippen, die bereits letztes Weihnachten eingebaut wurden, um historische Türen wie die von Toledo oder San Vicente und das Viadukt der Segovia-Straße sowie die Eingänge der Plaza Mayor zu beleuchten.

Bilder: madrid.es


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.