Fernando Simón der Spanische Epidemiologie den wir die Maskenpflicht verdanken „ohne Maske unterwegs“

392

Die Monclo-Website sagt im Abschnitt über die obligatorische Verwendung der Maske in der neuen Normalität: «Die Verwendung der Maske ist im Luft-, See-, Bus- oder Schienenverkehr sowie im ergänzenden öffentlichen und privaten Personenverkehr in Fahrzeugen mit bis zu neun Sitzplätzen, einschließlich des Fahrers, wenn die Insassen des Touristenfahrzeuge nicht im selben Haus leben ist obligatorisch.

Dass Fernando Simón, Direktor des Zentrums für die Koordinierung von Gesundheitsalarmen und Notfällen des Gesundheitsministeriums, sich erlaubt die gleichen Maßnahmen zu missachten, die er anderen unter Androhung einer Geldstrafe auferlegt, ist daher doch mehr als Merkwürdig.

Er war mit Abenteurer Jesús Calleja in einem Ballon ohne Maske unterwegs.

Mit Ausnahme von Calleja und Simón trugen alle Masken. Die Entschuldigung des abenteuerlustigen und intimen Freundes von Pedro Sánchez war folgende:

«Warum sind wir ohne Masken? PCR jeden Tag, jeder im Team getestet, wir haben auch die Tests durchgeführt, wir sind alle sehr gesund … », begründete Calleja.

Naivität sollte für bessere Gelegenheiten gelassen werden. In keinem Fall erlaubt die Verordnung das nicht Tragen von Masken aufgrund der Tatsache, dass Tests durchgeführt wurden, wie Calleja verteidigte.

Die Nichteinhaltung der Verpflichtung zur Verwendung von Masken wird als geringfügige Straftat angesehen und kann mit einer Geldstrafe von bis zu 100 Euro geahndet werden.

Es war nicht das einzige Mal, dass sie ohne Maske gesehen wurden. Calleja und Simón gingen durch Gebiete Mallorcas, ohne den Sicherheitsabstand zu beachten.

Die Maskenpflicht gilt also nur für die da unten?


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!