Dies sind die Krankheiten die in Spanien die meisten Krankenhauseinweisungen verursachen

228

Erkrankungen des Kreislaufsystems (12,9 %), Erkrankungen des Verdauungssystems (12,3 %) und Tumore (9,7 %) waren laut „Hospital Morbidity Survey“ im Jahr 2021 die Hauptursachen für Krankenhausaufenthalte, dies spiegeln die Zahlen des an diesem Montag vom National Institute of Statistics (INE) veröffentlichten Daten.

Analysiert man zudem die Zahl der Entlassungen der Hauptdiagnosen bezogen auf das Jahr 2020, so stiegen die Erkrankungen des Kreislaufsystems um 11,2 Prozent, die des Verdauungssystems um 11,9 Prozent und Tumore um 7,1 Prozent.

Die Hauptursachen für Krankenhausaufenthalte in öffentlichen Krankenhäusern waren jedoch Kreislauferkrankungen (14,5 %), Erkrankungen des Verdauungssystems (12,2 %) und Tumore (10,4 %). Im Gegenteil, die Hauptgründe für Krankenhausaufenthalte in privaten Krankenhäusern waren Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes (13,1 % der Gesamtzahl), des Verdauungssystems (12,4 %) sowie Verletzungen, Vergiftungen und andere äußerer Ursachen (10.4 %).

Nach Diagnosegruppen entsprachen die höchsten Morbiditätsraten bei Männern Erkrankungen des Kreislaufsystems (1.416 pro 100.000 Männer) und des Verdauungssystems (1.315); während sie bei Frauen in Episoden von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (1.552 pro 100.000 Frauen) und bei Erkrankungen des Kreislaufsystems (1.053) auftraten.

In Bezug auf die Todesfälle starben im Jahr 2021 222.653 Menschen in spanischen Krankenhäusern, 0,8 Prozent weniger als im Jahr 2020, wobei die Hauptdiagnosen Infektions- und Parasitenerkrankungen waren, einschließlich der Covid-19-Infektion (20,9 % der Gesamtzahl), die des Kreislaufs System (18,8 %) und Tumoren (17,1 %).

Die Diagnosegruppen mit den meisten Krankenhausaufenthalten waren psychische und Verhaltensstörungen (16,1 %), Erkrankungen des Kreislaufsystems (13,2 %) sowie Infektions- und Parasitenerkrankungen (10,4 %).

Nach Gruppen der häufigsten Diagnosen entsprachen die längsten durchschnittlichen Verweildauern psychischen und Verhaltensstörungen (53,1 Tage), Infektions- und Parasitenerkrankungen (11,6 Tage) und Erkrankungen des Kreislaufsystems (8,5 Tage).

Bild: Copyright: chormail


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter