Dia verkauft 236 Supermärkte für 267 Millionen an Alcampo in Spanien

Spanisch Lernen

Die Kette sagt, dass die übertragenen Einkaufszentren mit 3.600 Mitarbeitern nicht in ihre Strategie für Nachbarschaftsläden passen.

Die Alcampo-Kette hat eine Vereinbarung getroffen, 235 mittelgroße Dia Supermärkte in acht autonomen Gemeinden zu kaufen, die zusammen eine Gewerbefläche von rund 180.000 Quadratmetern ergeben, zu einem Preis von 267 Millionen Euro, teilten beide Unternehmen diesen Dienstag in einem gemeinsamen Bericht mit.

Anzeige***Premium-Mitglied werden***
(nur 1€ pro Monat)


Die Supermärkte befinden sich in den Gemeinden Madrid, Aragón, Asturias, Castilla y León, Galicien, Kantabrien, Navarra und dem Baskenland mit 3.600 Mitarbeitern. Neben diesen Supermärkten umfasst der Vorgang auch die Übertragung von zwei Logistiklagern, die die Dia-Gruppe in Villanubla (Valladolid) besitzt.

Bild: Copyright: avictorero


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!