Deutsches Verfassungsgericht blockiert Ratifizierung des Sanierungsfonds der EU der die Lieferung von 140.000 Millionen Euro nach Spanien vorsieht

1247

Wie in einer Erklärung erläutert, hat das deutsche Verfassungsgericht den Präsidenten des Landes, Frank-Wlater Steinmeier, angewiesen, die Unterzeichnung des EU-Beschlusses über eigene Ressourcen zu stoppen, einer Schlüsselgesetzgebung für die Umsetzung des Anti-Krisen-Plans der Europäischen Kommission.

Diese Verordnung war zuvor ohne Probleme im Bundestag und im Bundesrat verabschiedet worden, aber die Verfassungsbewegung hat den Abschluss des nationalen Ratifizierungsverfahrens verhindert.

Der Grund dafür ist, dass die Richter des deutschen Verfassungsgericht zunächst eine Berufung einer Gruppe deutscher Staatsbürger lösen müssen, die die Rechtmäßigkeit des Sanierungsfonds in Frage stellen, der die Lieferung von 140.000 Millionen Euro nach Spanien vorsieht, von denen 70.000 Millionen in Anspruch genommen werden in Form von nicht erstattungsfähigen Überweisungen.

Deutsche Richter haben keine Fristen für ihr künftiges Urteil festgelegt, aber ihre Entscheidungen in ähnlichen Angelegenheiten dauerten laut deutschen diplomatischen Quellen bis zu drei Monate.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!