Der Oberste Gerichtshof zieht die Anklage gegen den ehemaligen katalanischen Präsidenten Puigdemont wegen Volksverhetzung zurück

Der Richter des Obersten Gerichtshofs, Pablo Llarena, hat die Aufhebung der Volksverhetzung gegen den ehemaligen katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont beantragt, wofür er dieses Verbrechen aus seiner Anklage zurückgezogen hat, in dem er die rechtswidrige Veruntreuung öffentlicher Gelder und Ungehorsam behauptet.

In einer an diesem Donnerstag ergangenen Anordnung geht Llarena sehr hart gegen die Regierung wegen der an diesem Donnerstag in Kraft getretenen Gesetzesreform vor.

Für den Richter stellt die Aufhebung des Straftatbestands der Volksverhetzung einen „entkriminalisierungsnahen Kontext“ des ermittelten Sachverhalts dar, also des Geschehens in Katalonien im Herbst 2017, das nach Ansicht des Richters nicht in den Kontext Verbrechen der öffentlichen Unordnung passt.

Spanisch Lernen

Es geht nicht darum, denjenigen, denen ein mögliches Gerichtsverfahren bevorsteht, einen geringeren kriminellen Vorwurf zu machen, sondern vielmehr einen Kontext zu schaffen, der der Entkriminalisierung nahe kommt”, beklagt er.

Nach Ansicht des Ermittlungsrichters des Verfahrens gilt für Puigdemont und andere Flüchtige auch in diesem Fall die Rückwirkung der für den Angeklagten günstigeren Strafvorschriften . „Sein Verhalten kann jedoch auch nicht unter einer der 2017 geltenden kriminellen Arten der öffentlichen Unordnung verfolgt werden, da alle Verhaltensweisen, die damals in Betracht gezogen wurden, weit von der strafrechtlichen Realität entfernt sind, die strafrechtlich verfolgt wird.“

Als Folge dieser Entscheidung hebt der Richter die aktuellen Euro-Haftbefehle wegen Volksverhetzung auf, ordnet jedoch die Festnahme von Puigdemont und seinen ehemaligen Beratern Toni Comín und Lluís Puig wegen Unterschlagung und Ungehorsam an.

Die Entscheidung über den Erlass eines neuen Euro-Haftbefehls gegen Puigdemont und die beiden anderen der Unterschlagung Angeklagten verschiebt er vorerst auf die Entscheidung der EU-Gerichte zur parlamentarischen Immunität und das Vorabentscheidungsverfahren, das beim Gerichtshof der EU anhängig ist.

Bild: Copyright: adrianhancu


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.