Bombendrohung im Ferienflieger nach Menorca

Die Guardia Civil hat einen 18 – jährigen britischen Jugendlichen als mutmaßlichen Täter eines Verbrechens der öffentlichen Unordnung auf Menorca festgenommen.

Gestern Nachmittag erfuhr die Zivilgarde durch den Kontrollturm von Menorca von einer Bombendrohung in einem Flugzeug, das von London nach Mahón flog und sich zu dieser Zeit im Flug befand und sich dem Flughafen von Menorca näherte.

Sobald das Flugzeug mit der entsprechenden Genehmigung gelandet war, parkte es in einem Bereich des Vorfelds abseits des Terminals und der anderen Flugzeuge.

Spanisch Lernen

Seitens der Zivilgarde wurde eine Operation arrangiert , die sich aus Spezialisten für die Deaktivierung von Sprengstoffen, Hundeführern, Mitgliedern der Staatsanwaltschaft und des Grenz- und Bürgerschutzes zusammensetzte, die einen Perimeter um das Flugzeug herum errichteten .

Die Passagiere stiegen ab und das festgelegte Protokoll wurde angewendet , bis verifiziert wurde, dass die Bedrohung nicht real war und der Urheber der Bedrohung im sozialen Netzwerk identifiziert wurde.

Nach Abschluss des Verfahrens wurrde er vor Gericht gestellt. Es ist bemerkenswert, dass während des gesamten Prozesses die Betriebsfähigkeit und das normale Funktionieren des Flughafens Menorca nicht beeinträchtigt wurden.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.