Blaue Hostien: Priester aus Extremadura wegen Viagra Handels verhaftet

1222

Die Guardia Civil hat einen Pfarrer von Don Benito (Badajoz) und seine Partnerin im Rahmen von Ermittlungen gegen den Handel mit Viagra, einem Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, und anderen “starken Aphrodisiaka” in dieser Stadt in Badajoz verhaftet.

Die Operation sei noch nicht abgeschlossen und die Geheimhaltung des Verfahrens sei angeordnet worden, berichteten Quellen aus dem bewaffneten Institut. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um den Priester der Pfarrei San Sebastián, die Verhaftungen fanden am vergangenen Montag statt.

Es geht um einen Pfarrer und seine Lebensgefährtin, die angeblich in einen Schmuggelplan für Viagra und “andere starke Aphrodisiaka” verwickelt sind. Beide wurden in dem Haus verhaftet, das zu der Pfarrei gehörte, in der sie wohnten, und bei der Durchsuchung des Hauses beschlagnahmten die Beamten reichlich anregendes Material.

Es wird erwartet, dass das Bistum Plasencia, dem Don Benito untersteht, am Dienstag eine Erklärung veröffentlichen wird.

Bild: studio544


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter