46 Sorten von Nestlé-Eiscreme in Spanischen Supermärkten von Ethylenoxid-Kontamination betroffen

2451
Spenden

Nestlé ruft mindestens 46 Eissorten aus den Supermarktregalen zurück, nachdem im stabilisierenden Zusatzstoff E410 (auch Johannisbrot oder Johannisbrotkernmehl genannt) das krebserregende Ethylenoxid nachgewiesen wurde.

Darauf weist FACUA-Consumidores en Acción hin, die anprangert, dass das Unternehmen weitermacht, ohne die Liste der betroffenen Produkte zu veröffentlichen. Die Liste der aus diesem Vorfall resultierenden Eiscremes umfasst laut FACUA 46 von Froneri hergestellte Eissorten der Marken Nestlé, Milka, Toblerone, Nuii, Oreo, Princesa, La Lechera und Smarties. Alle von ihnen, so das Unternehmen, werden von der Schweizer Firma in Spanien vermarktet.

Der Verband hat die Liste selbst erstellt, warnt jedoch davor, dass sie nicht unbedingt vollständig ist, da sie Teil der Rücknahmewarnungen aus der Vermarktung von Froneri / Nestlé-Produkten ist, die intern von den Ketten Carrefour, Dia und Covirán verbreitet werden.

Mit der folgenden Suchmaschine können Sie feststellen, ob Sie eines der betroffenen Produkte erworben haben. Experten wie Gemma del Caño, spezialisiert auf Lebensmittelsicherheit, erinnert dass der Verzehr eines dieser Eiscremes keine akute Vergiftung bedeutet. Sie werden jedoch wegen der Gefahr eines hohen Giftkonsums zurückgezogen.

https://helados.nestle.es/comprueba-tu-helado


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!