Youtube zensiert Spanischen Kanal „Estado de Alarma“ mit 300.000 Abonnenten weil Proteste gegen die Regierung ausgestrahlt werden

515

YouTube zum dritten Mal den Kanal „Estado de Alarma“ wieder geschlossen, um die Demonstration von Núñez de Balboa gegen die Regierung live zu übertragen. Es wird zwei Wochen dauern, in denen der Sender keine neuen Videos hochladen kann, um die Lügen der Spanischen Regierung zu zeigen und anzuprangern.

Zuerst war der Kanal für ein Video von Kamala Harris gesperrt worden, für das sich die Plattform später entschuldigen musste. Dann kam die erste Zensur diesmal endgültig, um Bilder der Madrider Krankenhäuser zu zeigen, die sich von der offiziellen Version der Regierung Pedro Sánchez unterschieden. Dieses Mal schlossen sie, ohne Erklärungen abzugeben, den meistgesehenen politischen Kanal in Spanien mit fast 300.000 Abonnenten, weil sie eine Demonstration der Regierung in einer für eine kommunistische Diktatur typischen Geste gezeigt hatten.

Javier Negre, Direktor von „Estado de Alarma„, hat die Anhänger und Abonnenten des Senders eingeladen, die bevorstehenden Veröffentlichungen über den alternativen Kanal ‚Estado de Alarma Uncensored‘ zu verfolgen.

„Wir fragen uns, wie der Algorithmus so schnell funktionieren konnte. Oder gibt es linke Faschisten, die uns denunzieren, um uns abzuschalten? Wie kann YouTube diese Erpressung akzeptieren?“

Am selben Tag, an dem Youtube „Estado de Alarma“ geschlossen hat, hat YouTube auch den von Dr. José Miguel Gaona geleiteten Kanal „LaReuniónSecreta“ geschlossen in dem die Gesundheitsmaßnahmen von Gesundheitsminister Illa und der WHO in Frage gestellt werden.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!