Polizei löst 100 Private Partys in Madrid auf

464

Die Stadtpolizei von Madrid hat heute Morgen in fast hundert private Partys interveniert, wobei die Konzentration der Personen höher war als zulässig, berichteten kommunale Quellen.

Die wichtigste Aktion war in der Coloreros-Straße im Stadtteil Centro, wo um zwei Uhr morgens eine heimliche Party mit etwa 80 Personen in einem Haus, einschließlich Servicepersonal, betrieben wurde.

Es wurde festgestellt, dass bei dieser Party Eintritt berechnet wurde, da es eine Box mit Bargeld dafür gab. Die städtischen Polizeibeamten gingen zu der fraglichen Adresse, nachdem sie laute Musik von außen, die Stimmen der Menschen und einen Lichtstrahl wahrgenommen hatten.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!