Trauer im Spanischen Motorsport um Laura Salvo die bei einer Rallye in Portugal im Alter von 21 Jahren ihr Leben verlor

375

Die spanische Beifahrerin Laura Salvo starb diesen Samstag im Alter von 21 Jahren bei der Rallye Vidreiro-Centro de Portugal, der fünften Runde der portugiesischen Nationalmeisterschaft, nach einem tödlichen Unfall, der ihr Leben kostete.

Unser Beileid gilt ihrer ganzen Familie und ihren Lieben. Ruhe in Frieden, liebe Laura“, sagte der Spanischer Automobilverband „La Real“ nach den tragischen Nachrichten.

Laura Salvo, ein vielversprechender junger Mensch im Motorsport, kam ums Leben als das Auto, in dem sie Co-Pilotin war, mit einem anderen Fahrzeug auf der rechten Seite kollidierte. Die Notfallhilfe eilte zum Ort des Vorfalls, konnten aber ihren Tod nicht verhindern.

Die Autonome Föderation der valencianischen Gemeinschaft hat sich ihrerseits auch den Worten der Ermutigung für ihre Familie und Freunde angeschlossen. „Das Leben kann manchmal sehr unfair sein. Leider ist Laura Salvo gestorben, während sie das getan hat, was sie am meisten mochte“.

Foto: Laura Salvo Instagram


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!