Stasi 2.0: Ibiza sucht Partyspione

1233
Spenden

Der Consell de Ibiza hat angekündigt, eine externe Firma von Trackern oder “Detektiven” zu beauftragen, um illegale Partys, die in Häusern stattfinden, zu infiltrieren und zu deaktivieren.

Vom Partyort aus sollen sie dann die Polizei benachrichtigen. Die ausländischen Urlauberinnen und Urlauber sollten aufgrund des Alters in die Zielgruppe der Partygäste passen, um sich zu tarnen, schreibt  „Ultima Hora“

Aus Gründen der Anonymität müssten die Spione aus dem Ausland kommen. Sie sollen sich auf den Partys einschleichen und Notizen machen, ehe die Polizei verständigt wird und eintrifft.

Ein weiterer Vorschlag, der auf den Tisch gelegt wurde, ist die Möglichkeit, die Stromversorgung des Hauses, in dem die illegale Party stattfindet, zu unterbrechen.

Die Spione sollen zunächst in einem Pilottest im August im Einsatz sein.

Willkommen in der schönen neuen Stasi Welt.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!