Spanische Billigtankstellen zu schön um wahr zu sein?

3352

Wie bei den meisten Dingen heutzutage sind die Preise für Benzin und Kraftstoffe dramatisch in die Höhe geschossen, was Autofahrer dazu veranlasst, nach Tankstellen mit günstigeren Preisen zu suchen. Aber ist es das wert?

Die Inflation in Spanien hat dazu geführt, dass die Kraftstoffpreise immer weiter gestiegen sind, wobei billigere Tankstellen immer beliebter werden. Die Beweise deuten jedoch darauf hin, dass billiger auf lange Sicht tatsächlich teurer sein könnte.

Es stimmt zwar, dass die Kraftstoffpreise nicht mehr ganz so hoch sind wie früher, aber die Kosten sind immer noch viel höher als noch vor einigen Jahren, daher die Beliebtheit billigerer Tankstellen. Obwohl es den Geldbeutel schont, werden die Fahrer ermutigt, die Vor- und Nachteile des Kaufs von billigerem Kraftstoff gegen die möglichen Folgen abzuwägen, die diese für unsere Fahrzeuge haben können.

Die öffentliche Meinung zu diesem Thema ist etwas gespalten. Durch das Tanken an günstigen Tankstellen lassen sich erhebliche Einsparungen erzielen. Viele glauben jedoch, dass diese Art von Kraftstoff für ihre Fahrzeuge schädlich sein könnte, weshalb es immer noch eine große Anzahl von Autofahrern gibt, die weiterhin die traditionellere Art von Tankstelle nutzen.

Alle Kraftstoffe, die an Tankstellen in Spanien ankommen, unterliegen den Vorschriften. Das Kohlenwasserstoffgesetz verlangt spezifische Qualitätsstandards und -protokolle. Das bedeutet im Grunde, dass Diesel und Benzin praktisch gleich sind, egal wohin Sie fahren.

Es gibt jedoch einen Faktor, in dem sich kostengünstiger Kraftstoff von herkömmlichem Kraftstoff unterscheidet, und das sind die Additive. Höherpreisige Tankstellen geben in der Regel Additive in den von ihnen gelieferten Kraftstoff, Billigtankstellen hingegen nicht. Dies wird sich natürlich auf das Auto auswirken.

Wenn Sie Ihr Auto mit Kraftstoff ohne Zusatzstoffe betreiben, wird der Motor nicht beschädigt oder eine erhebliche Panne verursacht, aber es kann zu Änderungen im Verhalten des Fahrzeugs führen, und hier ist die Sache: Es wird wahrscheinlich mehr Kraftstoff verbrauchen.

Wo auch immer Autofahrer tanken, es gibt bestimmte Dinge, die helfen können, an der Tankstelle Geld zu sparen. Eine Empfehlung ist, an dem Tag zu tanken, an dem es am billigsten ist (montags).

Eine weitere wenig bekannte Möglichkeit besteht darin, den Schlauchgriff nicht maximal zu drücken, da der Druck des Kraftstoffs niedriger ist. Dadurch wird vermieden, dass so viel Dampf entsteht, und die tatsächliche Füllung des Tanks entspricht genauer dem, was Ihnen pro Liter berechnet wird. Halten Sie schließlich Ausschau nach den verschiedenen Angeboten an Tankstellen.

Bild: Copyright: svershinsky


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter