Sechs junge Deutsche wegen Gruppenvergewaltigung eines Mädchens in einem Hotel in Palma verhaftet

2013

Die Nationalpolizei hat sechs junge deutsche Touristen wegen mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau gleicher Nationalität in einem Hotelzimmer am Strand von Palma festgenommen.

Die Festnahme von fünf der Jungen in ihren 20ern erfolgte am Donnerstag gegen 3.40 Uhr in diesem für die deutsche Bevölkerung üblichen Touristenziel Mallorcas, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der letzte von ihnen wurde Stunden später verhaftet. Im Moment wird angenommen, dass er einvernehmliche Beziehungen mit dem Opfer hatte und dass einige von ihnen sie bei der Ankunft seiner Freunde vergewaltigten, während andere es zuließen.

Den sechs Touristen wird ein Verbrechen der sexuellen Nötigung vorgeworfen und sie werden voraussichtlich an diesem Samstag vor Gericht stehen.

Update:

Fünf der sechs deutschen Urlauber, kommen ins Gefängnis! Das hat am Samstagabend der Haftrichter im Ermittlungsgericht in Palma entschieden. Er ordnete für die fünf Männer Untersuchungshaft an. Einer der Beteiligten wurde hingegen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Den jungen Männern zwischen 21 und 23 Jahren, die jetzt die U-Haft auf Mallorca antreten müssen, droht bei einer Verurteilung nicht nur eine lange Gefängnisstrafe, sondern zunächst eine vermutlich lange Zeit in U-Haft. Diese kann in Spanien mehrere Monate, in extremen Fällen sogar Jahre dauern.

Obwohl in Sozialen Netzwerken vor allem Telegram von Deutschen mit Türkischen Migrationshintergrund gesprochen wird konnten wir diese spekulativen Meldungen noch nicht verifizieren.

Bild: Markus Winkler from Pixabay


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter