Maya Villalobo die 19-jährige aus Sevilla die nach dem Hamas-Anschlag in Israel verschwand

1200

Maya Villalobo Sinvany, 19, ist eine von zwei Spanierinnen, die seit dem Anschlag vermisst werden.

Die Sevillanerin hat die doppelte Staatsbürgerschaft – Spanisch und Israel – und leistete am Samstag israelischen Militärdienst im Bataillon 414, das sich auf dem Stützpunkt Nahal Oz befindet, nur wenige Kilometer von der Gazastreifen als es den terroristischen Einmarsch der Gaza-Milizen gab.

Die junge Frau hat in den letzten Monaten in ihren sozialen Netzwerken Fotos von ihrem “Mili” in der hebräischen Armee hochgeladen. Ihr Vater, Eduardo Villalobo, ist Professor an der Universität von Sevilla und bat am Sonntag das Außenministerium und die israelische Botschaft in Madrid über X, den ehemaligen Twitter, um Hilfe, da er nicht in der Lage war, seine Tochter zu kontaktieren.

Der israelische Stützpunkt Nahal Oz taucht in mehreren Videos auf, die von Hamas-Kämpfern besetzt sind, die sich durch einen Grenzzaun geschlichen haben. Auf den Bildern eines ersten Videos sieht man die großen Kommunikationstürme und den Wachturm. Dutzende von Angreifern rückten auf offenem Feld in Richtung der hebräischen Militäranlage vor.

Aus den Videos geht nicht hervor, wie viele Soldaten auf dem Stützpunkt stationiert waren. Auch nicht, wenn es längere Schießereien gab. Was man sieht, ist, dass Gazaner die Militäranlage an der Grenze plündern. Einige der Insassen kletterten auf einige Panzer, die in Nahal Oz geparkt waren, als eine schwarze Rauchwolke aufstieg.

Eine Gruppe von Bekannten und Freunden von Maya Villalobo hat sich am Wochenende in den sozialen Netzwerken mobilisiert, um zu versuchen, Daten von den Verschwundenen zu sammeln.

“Es ist mehr als einen Tag her, dass die Verbindung unterbrochen wurde. Mit ihr und den anderen Beobachtern des Bataillons 414 auf dem Außenposten Nahal Oz. Ich bete für den Frieden und den Rest der Soldaten”, hieß es in einer Botschaft, die in den letzten 48 Stunden über sie kursierte.

Bild: https://theobjective.com/


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter