Kitchengate: Spanische PP im Zentrum eines Politskandals

255

Die spanische Politik wird von einem neuen politischen Skandal erschüttert, in dessen Zusammenhang die Namen früherer Spitzenpolitiker der konservativen Volkspartei (Partido Popular, PP) bis hinauf zum früheren Regierungschef Mariano Rajoy genannt werden.

Schwarze Kassen und Korruption in der Partei.

Beim Fall „Kitchengate“ geht es unter anderem um den Diebstahl und die mutmaßliche Vernichtung von Beweisen für eine illegale Finanzierung der Volkspartei. Die Aktion soll nach Erkenntnissen der Justiz zwischen 2013 und 2015 vom Innenministerium aus gesteuert worden sein, als Rajoy Regierungschef war. Seine Regierung war nach dem „Gürtel“-Prozess im Juni 2018 durch ein Misstrauensvotum des Parlaments gestürzt worden.

Der Sprecher der PP und Bürgermeister der Hauptstadt Madrid, José Luis Martínez Almeida, räumte am Dienstag im Fernsehen die Schwere der Vorwürfe ein. 


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!