Ja es gibt in Spanien einen Hitzeschutzplan

3296

Ja, es gibt in Spanien einen Hitze-Notfallplan, der je nach Region unterschiedlich ausfällt.

In Spanien gibt es vier verschiedene Alarmstufen: Grün, Gelb, Orange und Rot. Die Stufe wird je nach Temperatur und Dauer der Hitze festgelegt. Bei der höchsten Stufe Rot müssen die Behörden besondere Maßnahmen ergreifen, um die Bevölkerung zu schützen, wie zum Beispiel die Bereitstellung von klimatisierten Räumen oder die Verteilung von Wasserflaschen.

Spaniens Regierung wird Arbeiten im Freien verbieten wenn ein Hitzealarm vorliegt

Einige Tipps für Urlauber und Residenten in Spanien sind

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung zwischen 12 und 17 Uhr
  • Trinken Sie viel Wasser oder ungesüßte Getränke
  • Essen Sie leichte und frische Mahlzeiten
  • Tragen Sie helle und lockere Kleidung
  • Benutzen Sie Sonnencreme und Kopfbedeckung
  • Kühlen Sie sich regelmäßig ab
  • Achten Sie auf Anzeichen von Hitzestress wie Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit

Sie können sich über die aktuelle Alarmstufe für Hitze in Spanien auf der Website des nationalen Wetterdienstes Aemet oder auf unserer Seite zum aktuellen Wetter informieren. Bei AEMET finden Sie eine Karte mit den verschiedenen Warnstufen für jede Provinz und die erwarteten Temperaturen für die nächsten Tage.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter