Die deutsche Presse warnt vor möglichen Terror Anschlägen in Madrid

985

Sicherheitsbehörden in Österreich, Deutschland und Spanien haben Hinweise erhalten, dass eine islamistische Terrorzelle an Weihnachten oder Silvester mehrere Anschläge in Europa verüben will.

Nach Angaben der Bild-Zeitung sollen unter anderem religiöse Gebäude und Weihnachtsfeiern in Köln, Wien und Madrid angegriffen werden. Die Zeitung merkte an, dass sich der Alarm in der deutschen Stadt vor allem auf Silvester beziehen würde.

Die Bild betonte, dass am Samstagabend Spezialeinheiten die ersten Festnahmen in Wien vorgenommen hätten, und auch in Deutschland sei eine Person festgenommen worden.

“Aufgrund der aktuellen Bedrohungseinschätzung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz und der kontinuierlichen Erhöhung der Anti-Terror-Alarmstufe steigt das Risiko in der Regel während der Weihnachtsfeiertage in Österreich an”, teilte die Wiener Polizei mit.

Während Terroristen aus ganz Europa zu Anschlägen auf christliche Veranstaltungen, insbesondere rund um den 24. Dezember, aufrufen, haben die Sicherheitsbehörden entsprechende Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum in Wien und den Bundesländern verstärkt. “Vor allem gefährliche Orte und Objekte werden zunehmend überwacht und überwacht”, so die österreichische Polizeibehörde weiter.

In Deutschland wurde am Samstagnachmittag in Köln der Dom durchsucht. Der Einsatzleiter der Polizei wollte sicherstellen, dass keine gefährlichen Gegenstände in der Kirche deponiert worden waren. Aus diesem Grund, so berichtete die Bild, seien stundenlang Sprengstoffspürhunde zum Einsatz gekommen.

Ein Sprecher der Kölner Polizei erklärte: “Aufgrund der Gefahrenwarnung für den Kölner Dom wird die Kölner Polizei besondere Schutzmaßnahmen ergreifen.” “Die Polizei wird sich aufgrund der laufenden Ermittlungen des Staatssicherheitsdienstes nicht zu den Details der Ergebnisse äußern”, sagte er.

Bild: Copyright: tanaonte


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter