Der BOE veröffentlicht das Amnestiegesetz das sofort in Kraft tritt

875

Am Dienstagmorgen veröffentlichte der Staatsanzeiger (BOE) das Organgesetz zur Amnestie für die institutionelle, politische und soziale Normalisierung Kataloniens, bekannt als Amnestiegesetz. Mit der Veröffentlichung trat es in Kraft und setzte eine zweimonatige Frist für Richter und Gerichte, es umzusetzen.

Das von König Felipe VI. und Regierungspräsident Pedro Sánchez unterzeichnete Dekret, welches der Kongress letzte Woche mit absoluter Mehrheit annahm, hebt das Senatsveto auf und gibt nach langen Verhandlungen zwischen der Exekutive und den Befürwortern der Unabhängigkeit grünes Licht.

Die Maßnahme, die aus Abkommen der PSOE mit ERC und Junts im Tausch gegen deren Unterstützung bei Sánchez’ Amtseinführung resultierte, beabsichtigt die Amnestierung aller, die sich seit dem 1. November 2011, als die PSOE unter José Luis Rodríguez Zapatero regierte, bis zum 13. November 2023 an Aktionen für Souveränität und Unabhängigkeit beteiligt haben.

Das Gesetz umfasst sowohl Personen, die infolge der Konsultation vom 9. November 2014 verurteilt wurden, als auch diejenigen des Unabhängigkeitsreferendums von 2017 und beinhaltet die Einstellung der Ermittlungen, die aufgrund der Unruhen nach dem Urteil des Obersten Gerichtshofs begonnen wurden.

Laut dem Minister für Präsidentschaft, Justiz und Beziehungen zu den Gerichten, Felix Bolaños, schützt das Gesetz 372 Personen, einschließlich der Führungskräfte von Junts und ERC, der 12 angeklagten Mitglieder der CDR und der Personen, die im Zusammenhang mit Tsunami Democràtic untersucht werden.

Der Gesetzentwurf wurde am 13. November des Vorjahres ausschließlich von der Sozialistischen Fraktion eingereicht. Obwohl er formell im Eilverfahren behandelt wurde, wurde er erst mehr als sechs Monate später verabschiedet, nachdem er letzte Woche die Zustimmung von 177 Abgeordneten der PSOE, Sumar, Podemos, ERC, Junts, Bildu, PNV, BNG und des ehemaligen Ministers José Luis Ábalos erhielt, im Gegensatz zu den 172 Stimmen gegen das Gesetz von PP, Vox, Coalición Canaria und UPN.

Seit der Veröffentlichung des Gesetzes am Dienstag haben Richter und Gerichte zwei Monate Zeit, um es umzusetzen. Diese Frist endet jedoch, sollte ein Fall vor die europäische Justiz gebracht werden. Das Amtsblatt hat ebenfalls die Frist für die Einreichung von Verfassungsbeschwerden eröffnet, und die PP hat bereits angekündigt, dass sie Einspruch erheben wird.

Der-BOE-veroeffentlicht-das-Amnestiegesetz-das-sofort-in-Kraft-tritt

Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter