Altkönig Juan Carlos hat Angst vor einsamem Tod im Exil in Abu Dhabi und möchte Weihnachten nach Spanien zurückzukehren

754

Der emeritierte König hat seine Absicht, zu Weihnachten nach Spanien zurückzukehren, um einige Tage im Palast zu verbringen, auf seine Umgebung übertragen. Die Casa del Rey, zu der dieser Wunsch indirekt gekommen ist, zögert derzeit und analysiert die Situation.

Juan Carlos ist seit Monaten wie vom Erdboden verschluckt. Anfang August verließ er Spanien mit unbekanntem Ziel. Wie später bekannt wurde, flog Juan Carlos nach Abu Dhabi. Doch was macht er dort im Exil? Freunde geben besorgniserregende Einblicke.

Der Altkönig sei fern seiner acht Enkelkinder und der vielen Segelfreunde tief deprimiert. Er vermisse Menschen, seine spanische Heimat und habe vor allem große Angst davor, im Ausland und allein zu sterben.

Don Juan Carlos, der noch keine formelle Erklärung abgegeben hat, hat jedoch auch mitgeteilt, dass er nicht bereit ist, mit seiner Rückkehr eine institutionelle Krise auszulösen, die seinem Sohn schadet. Er hat betont, dass er nicht bereit ist zurückzukehren, wenn die Regierung und Casa del Rey nicht einverstanden sind.

“Für ihn ist es wichtig, nicht nur zurückzukehren, sondern vor allem in der Lage zu sein”

Gegenwärtig wurden gegen den König Juan Carlos drei Ermittlungen durch das öffentliche Ministerium eingeleitet. Die erste, die der AVE-Kommissionen nach Mekka, die auf dem Weg ist zurückgestellt zu werden, weil die Ereignisse eintraten, als das ehemalige Staatsoberhaupt unverletzlich war. Die zweite die Zahlungen von Oberst Murga Mendoza und eine dritte für ein verstecktes Vermögen, das auf der Insel Jersey entdeckt wurde.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!