9 Millionen € – Formentera plant bereits die Verwendung der noch nicht Ratifizierten EU Hilfen aus Steuergeldern für Busse und Webportale

323

Man sollte denken das die von der EU genehmigten jedoch noch nicht Ratifizierten Hilfen an Spanien, die aus Europäischen Steuergeldern bestehen, für wirklich wichtige Dinge verwendet werden. Das dies scheinbar aber auch andere Bereiche betrifft stellt sich hiermit klar.

Das Consell de Formentera hat insgesamt acht Projekte mit einer weltweiten Investition von 8.921.430 Euro in die Europäischen Fonds für Erholung und Widerstandsfähigkeit vorgestellt.

Die Präsidentin des Consell, Alejandra Ferrer, erklärte, dass die vorgeschlagenen Projekte mit «unserem Modell einer nachhaltigen Insel zu tun haben, um die Abfallbehandlung zu verbessern, die Verankerung an der gesamten Küste der Insel zu regulieren oder Elektrofahrzeuge innerhalb des Inseldienstes zu fördern unter anderem des Transports ».

Jetzt wird die Balearische Regierung dafür verantwortlich sein, die besten Projekte zu bewerten und sie dann nach Madrid zu übertragen. Spanien hat bereits die noch nicht von der EU Ratifizierten 140.000 Millionen Euro bereitgestellt, von denen 72.750 Millionen für Transfers bereitgestellt werden, die für Projekte im Zusammenhang mit dem ökologischen Übergang, dem digitalen Übergang, der Verbesserung des Humankapitals, dem sozialen und territorialen Zusammenhalt und der Gleichstellung verwendet werden müssen. In diesem Rahmen koordiniert die Regierung mit den Institutionen sowie den Sozial- und Wirtschaftsakteuren, um dem Staat die am besten geeigneten Projekte vorzustellen und so sicherzustellen, dass der maximale Betrag der Mittel die Balearen erreicht.

Die Liste schlägt das Projekt für die Bau- und Abbruchabfallbehandlungsanlage mit einer geplanten Investition von 1.771.340 € vor. Eine Anlage zur Behandlung von Abfällen organischer Stoffe mit einem Budget von 1.795.000 € wird hinzugefügt. Beide Anlagen sind im Formentera Waste Masterplan vorgesehen. Die Bereitstellung der neuen Behälter für organische Stoffe wird für 558.600 € hinzugefügt.

In Bezug auf die Umwelt ist die Umsetzung der Verankerungsvorschriften an der gesamten Küste der Insel mit einer Investition von 619.000 EUR enthalten. Dieses Projekt setzt, wenn es genehmigt wird, eine vollständige Rückzahlung der Investition durch die Miete oder Zahlung für die Nutzung der Bojen des regulierten Liegeplatzes voraus.

Eineinhalb Millionen Euro sind die Kosten für ein weiteres Projekt, das für den Kauf von drei elektrischen Kleinbussen für die reguläre Buslinie und den Bau der dazugehörigen elektrischen Ladestationen vorgelegt wurde.

Für den Handelssektor wird eine Investition von 560.000 € für die Schaffung einer „Webplattform“ vorgeschlagen, bei der es sich um einen virtuellen Markt handelt, der alle lokalen Unternehmen umfasst.

Die letzten beiden Projekte betreffen die Verbesserung des Touristenzentrums von Es Pujols 1,2 Millionen Euro, und einen Betrag von 900.000 Euro um das Anwesen Can Tomàs im Naturpark Ses Salines zu erwerben, in dem sich das Megalith Denkmal von Es Pujols befindet (1.800 v. Chr.).

Die Präsidentin des Consell de Formentera, Alejandra Ferrer, erklärte: „In einer Zeit der Krise wie dieser ist es sehr wichtig, Investitionen von überstaatlichen Verwaltungen zu erhalten. Deshalb hat der Consell diese acht Projekte vorgestellt, an denen wir seitdem übergreifend in verschiedenen Regierungsbereiche gearbeitet haben».


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!