70.000 Menschen umarmen auf 73 Kilometer das Mar Menor

1529
Mar Menor
Spenden

Etwa 70.000 Menschen haben es geschafft, das Mar Menor auf den 73 Kilometern, aus denen es besteht, von einem Ende zum anderen zu „umarmen“ und eine Schweigeminute für die Tausenden von Tieren einzulegen, die in diesen Tagen infolge der Anoxie der Lagune gestorben sind .

Die rund 73 Kilometer lange Menschenkette bedeckte am Samstag den gesamten Umfang des Mar Menor, des „Kleinen Meeres“, in der Region Murcia im Südosten des Landes.

Etwa 70.000 Menschen „umarmen“ das Mar Menor und halten eine Schweigeminute für die Tausenden von toten Fischen

Nach der Schweigeminute, die als Zeichen der Trauer über die Situation, in der sich das Mar Menor befindet, gehalten wurde, wird die Hymne, die die Cartagena-Band Nunakat mit dem Titel “Sol y Sal” komponiert hat, der Lagune und ihren Mitgliedern gewidmet.

Vorige Woche waren nach Behördenangaben binnen sieben Tagen knapp fünf Tonnen toter Tiere aus dem Wasser geholt worden. Es war nicht der erste schlimme Zwischenfall im einstigen Natur- und Urlaubsparadies. Vor knapp zwei Jahren waren zum Beispiel bereits circa drei Tonnen toter Lagunenbewohner – vor allem kleine Fische und Krebse – angespült worden. Die konservative Regionalregierung und die linke Zentralregierung geben sich gegenseitig die Schuld.

Bild: https://twitter.com/sosmarmenorofi

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand zum Thema Nachrichten Spanien

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerk unter
Facebook: https://www.facebook.com/Nachrichten.es
Twitter: https://twitter.com/nachrichten_es


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!