Vierzehntausend Euro für die Nummer 676666666: So laufen die Geschäfte mit goldenen Telefonnummern in Spanien

1182

Das Neueste, was zu erfahren ist, betrifft den eigenartigen Markt für Telefonnummern, auf dem man für leicht merkbare Kombinationen bis zu 15.000 Euro zahlen kann. Tatsächlich ist das Memorieren von Kontaktnummern eine Frage der Gewohnheit, und für diejenigen, die noch mit Telefonen ohne Adressbuch arbeiten, ist dies umso relevanter.

Für bestimmte Gruppen, wie Unternehmen, ist dies besonders attraktiv. Lassen Sie uns erklären, was Gold-, Platin- und Silbernummern sind: Ihre Nummer könnte eine wahre Goldgrube sein. So funktioniert der Handel mit diesen Telefonnummern.

Goldnummern, auch als VIP-Nummern bekannt, sind solche mit einer leicht merkbaren Zahlenfolge, was den Hauptanreiz für einen Kauf- und Verkaufsmarkt darstellt. Diese Nummern fallen auf, weil sie entweder wiederholende Ziffern oder eine besondere Bedeutung haben.

Der Unterschied zwischen Gold, Platin und Silber besteht hauptsächlich in ihrer Klassifizierung: Platin ist das teuerste und gleichzeitig einzigartigste. Daher sind Goldnummern leichter zu erhalten und somit weniger besonders. Wie bereits erwähnt, ist die gängigste Goldnummer diejenige, bei der alle Ziffern gleich oder fast gleich sind. Auch Nummern, die numerische Sequenzen wiederholen, fallen in diese Kategorie.

Wo wird dieser Markt betrieben? Eine einfache Google-Suche führt zu Websites, auf denen Handel möglich ist. Beliebte Plattformen wie eBay oder Milanuncios listen ebenfalls Anzeigen für den Kauf und Verkauf von Goldnummern.

Wie lässt sich meine Goldnummer bewerten? Wenn Sie eine Goldnummer besitzen (oder glauben, eine zu haben), empfiehlt es sich, dem Rat von “Numerosgold” zu folgen: Setzen Sie einen Startpreis und verhandeln Sie von dort aus mit Interessenten. Orientieren Sie sich dabei an ähnlichen Nummern wie Ihrer eigenen.

Vielleicht fragen Sie sich, wie der Austausch von Telefonleitungen abgewickelt wird: Es existieren spezialisierte Websites, die diesen Prozess erleichtern, Betrug vorbeugen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich zurückzuziehen, falls Sie es sich anders überlegen. Anschließend folgt der bürokratische Teil, bei dem der Eigentümerwechsel der Leitung oder eine Portabilität durchgeführt werden muss.

Uns wurde mitgeteilt, dass es üblich ist, zunächst den Eigentümerwechsel zu vollziehen und dann die Portabilität der Nummer anzugehen, unabhängig davon, ob dies über Vermittler oder direkt zwischen zwei Personen geschieht. Wenn Sie erwägen, Ihre Telefonleitung zu kaufen oder zu verkaufen, seien Sie besonders vorsichtig: Nutzen Sie vertrauenswürdige Plattformen, die die Transaktion begleiten und sowohl das Profil als auch die Historie des Käufers oder Verkäufers prüfen.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter