Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez will sich öffentlich gegen Corona impfen lassen

2251
Spenden

Der Anfang vom Ende der Pandemie sei in Sicht, ein Impfplan ausgearbeitet, erklärte Sánchez in einem Interview mit dem Fernsehsender Telecinco und hat angeboten, sich öffentlich impfen zu lassen, um das Vertrauen der Bürger zu stärken.

Er sei in jedem Fall bereit, sich öffentlich impfen zu lassen, “nicht nur als Präsident, sondern als Bürger”, um auch Impfskeptiker zu überzeugen. Man warte nur noch auf die Genehmigung der Impfstoffe durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA, so Sánchez.

Der Ministerpräsident wies auch auf die gute Resonanz auf die Grippeimpfung in diesem Jahr hin, die Zahl habe durchschnittlich um 30 Prozent zugenommen.

Bild: Pool Moncloa/Fernando Calvo y Pool Consejo Europeo


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!