Russophobie in Spanien: Russen haben Depressionen und verlassen ihr Zuhause nicht

1321
Spanisch Lernen

Der Reporter Dani González ist in eines der Gebiete mit den meisten russischen Bürgern in Spanien gereist: Alicante: Diese Provinz ist eine derjenigen, die die meisten Russen wohnen, fast 25.000. Wie erleben sie den Konflikt?

Alex lebt seit 20 Jahren in Spanien und ist eine der wenigen russischen Bürgerinnen, die es gewagt hat, öffentlich über ihr Land zu sprechen, „ich möchte mein Gesicht zeigen“, versicherte sie. „Russophobie ist etwas Reales“, hat sie geurteilt, „viele Leute auf Facebook haben ihren Status geändert“, und außerdem hat sie viele Freunde, die so schnell wie möglich einen spanischen Pass haben wollen.

Das soziale Leben vieler Russen hat sich verändert, „ sie haben Depressionen und sie verlassen das Haus nicht, es ist schwer für sie“, erklärte Alex. Sie haben auch Angst, ihre Meinung zur Politik zu äußern: “Ich kann nicht über Putin oder Selenski reden”, sagte sie “.

Hier geht’s zum Video dazu ( Spanisch )

>>>Unterstützen Sie uns mit einer Spende!<<<


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!