In Spanien sterben jedes Jahr 435.000 Menschen! Warum und Weshalb?

3652

Nein heute ist nicht Tag der Statistik und genauso wenig wollen wir hier nur Düstere Nachrichten verbreiten. Die aktuelle Situation erfordert es jedoch unserer Meinung nach Sie ein wenig aufzuklären weil es ja sonst keiner tut.

Wir sind auch keinesfalls sogenannte Verschwörungstheoeretiker wie von der bezahlten Mainstream Presse gegen jeden der nicht in Ihren Sog der Lügen mit schwimmt behauptet wird. Wir klären Sie auf basierend auf Fakten.

Spanien hat eine Beveolkerungsdichte von ca. 46,5 Millionen Einwohnern.

Laut WHO Report erkranken jedes Jahr ca. 52% der Spanischen Bevölkerung an Influenza ( Grippe )

Laut INE ( Instituto Nacional de Estadística ) dem Spanischen Nationalen Statistik Institut starben im Jahr 2019 circa 435.000 Menschen.

Berufend auf Statistiken des Gesundheitsministeriums ( Ministerio de Sanidad ) aus dem Jahr 2017

109.000 Menschen starben an Krebs ( 2017 )

85.000 Menschen starben an Herzkrankheiten ( 2017 )

30.000 Menschen sterben an den folgen der Umweltverschmutzung ( Wir berichteten hier ) nicht in der Statistik des Gesundheitsministeriums aufgeführt.

26.000 Menschen starben an Zerebrovaskulären Erkrankungen ( Erkrankungen, welche die Blutgefäße des Gehirns, d.h. die Hirnarterien oder Hirnvenen betreffen. ) ( 2017 )

15.000 Menschen starben an Chronischen Atemwegserkrankungen ( 2017 )

15.000 Menschen starben an Alzheimer Erkrankung ( 2017 )

11.500 Unbeabsichtigte Unfälle ( 2017 )

11.300 Menschen starben an Lungenentzündung und Influenza ( 2017 )

9.700 Menschen starben an Mellitus Diabetes ( 2017 )

6.700 Menschen starben an Nephritis, Nephrose und nephrotisches Syndrom ( 2017 )

4.700 Menschen starben an Hypertensiven Krankheiten ( 2017 )

4.600 Menschen sterben an Parkinson ( 2017 )

4.200 Menschen starben an Chronischen Lebererkrankung und Leberzirrhose ( 2017 )

3.800 Menschen starben an Septikämie ( 2017 )

3.600 Menschen starben an Selbstmord ( 2017 )

2.700 Menschen starben an Darmgefäßerkrankungen ( 2017 )

Bei all diesen Zahlen stellt sich die Frage, wie viele Personen in Spanien tatsächlich AN Corona gestorben sind und wie viele MIT. Werden Menschen die Positiv auf Corona getestet wurden mit einer diesen Vorerkrankungen dann aus der Statistik entfernt und alle dem neuen Corona Virus zugeschrieben?

Die von der Regierung veröffentlichten Statistiken zu den Corona Toten lassen viele Fragen offen!

So kann man es laut dieser Statistiken momentan nicht nachvollziehen ob eine Person die im hohen Alter an Herzversagen oder Krebs starb und gleichzeitig mit dem neuen Corona Virus Infiziert wurde in welche Statistik einfließt.

Es ist auch mehr als fraglich warum die Regierungen sowohl aus Spanien wie auch aus anderen Ländern nur von Ihnen gewählte Virologen vertraut, so sind zb. in Deutschland alle Lockdowns einzig auf die Meinungen Virologen wie Hr. Drosten oder Hr. Wieler ( RKI ) zurückzuführen. Wenn aber zeitgleich hunderte Renommierte Wissenschaftler von dieser Pandemie ganz andere Sichtweisen haben werden diese nicht beachtet! ( Lesen Sie hierzu 120 Wissenschaftliche Meinungen von Renommierten Virologen und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt ):

Ein Hr. Laschet Ministerpräsident NRW zb. fordert nun nach dem erneuten Lockdown im Kreis Gütersloh die flächendeckende Testung von Bürgern. Auf welchen Fakten diese Testungen aber beruhen sollen weis er scheinbar selbst nicht. Es ist auch fragwürdig ob die 1500 Positiv getesteten Tönnis Mitarbeiter nun kollektiv direkt nach der Arbeit in ein Komma verfallen sind und die Intensivstationen in NRW nun dadurch um Ihre Kapazitäten fürchten müssen.

Was verschweigen die Regierungen und die Politiker warum werden wir Täglich von den Mainstream Medien belogen, dort arbeiten doch so viele Investigativ Journalisten? Schämt sich keiner dieser Personen?. Es ist so einfach Fakten zu recherchieren! Die wahre Pandemie scheint das ausschalten der Denkfunktion des Großteils der Bevölkerung zu sein und solange keiner seine Stimme erhebt werden wir die Politischen Spielchen wohl noch längere Zeit über uns ergehen lassen müssen.

Wie gefährlich das neuartige Corona Virus nun tatsächlich ist wollen und können wir nicht sagen, wir finden jedoch das aufgrund all dieser Fakten die Maßnahmen die nicht nur eine Freiheitsbeschränkung jedes einzelnen Bürgers sind, völlig überzogen sind.

Die Wirtschaft brach aufgrund des Alarmzustandes in Spanien alleine im Monat April um 40 % ein ( wir berichteten hier ) kleine Unternehmen werden mit einigen Hundert Euros monatlich unterstützt wobei man zb. der Autoindustrie Milliarden an Staatshilfen zuspricht. Gelder die die Politiker nun gerne verteilen um Wiedergewählt zu werden, welche sich aber alle aus Steuergeldern die Sie und Wir bezahlt haben zusammensetzen. Da kann man auch mal eine Corona-Tracking-App für 45 Millionen Euro bei SAP kaufen.

Das einzige Gewissheit bleibt, die Zeit wird die Wahrheit ans Licht bringen.

Bleiben Sie gesund.

Update: Wir haben folgendes Video gefunden und finden das sich dies jeder Denkende Bürger ansehen sollte.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!